Sonntag, 10. März 2019

17.02.19 DTSG Herten : Borussia Ahsen - Sportzentrum Nord Platz 2


3) 17.02.2019: Deutsch-türkische SG Herten 94 gg. SV Borussia Ahsen 1926, 2:5 (1:3), 45 Zuschauer, Sportzentrum Nord Platz 2, 18. Spieltag Kreisliga A2 Recklinghausen, Auslastung: 1,5%

Entfernung zwischen den Plätzen: 18,5km
Hinspiel SVB : DTSG 2:2

Eingetragene Namen:
Deutsch-türkische Sportgemeinschaft Herten 94
Sportverein Borussia Ahsen 1926
 
Heute empfängt die DTSG Herten stark abstiegsbedroht das Mittelfeld Team aus Datteln-Ahsen zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga A2 und man wird sicherlich gewillt sein, den Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen zu vergrößern.

Das Spiel beginnt auch sehr aussichtsreich, denn es sind gerade mal 150 Sekunden gespielt, da macht die DTSG das 1:0. Das hemmt sie aber eher, denn Ahsen ist danach tonangebend. Glück hat Herten nach gut 15 Minuten, dass der schlechte Schiri den Torwart der Hertener nach einer Notbremse nicht runterwirft, aber kurz darauf schafft Ahsen den Ausgleich per Elfmeter – vollkommen berechtigt, da der Abwehrspieler einfach nur in den Mann geht. Ahsen rennt danach ziemlich an, aber aus keiner Situation ergibt sich ein Torerfolg. So schafft es Ahsen erst in der 8 Minuten dauernden Nachspielzeit mit zwei weiteren Toren das Ergebnis zur Halbzeit deutlich zu gestalten.
Die zweite Halbzeit hat man zu keiner Zeit das Gefühl, dass die DTSG nochmal rankommen kann. Ahsen spielt clever und und erhöht den Spielstand in den ersten 20 Minuten auf 1:5 (ein weiterer Elfmeter zum 1:5) und lässt danach Herten einfach machen, was letztlich zum 2:5 führt.

Die DTSG ist nach einigen Jahren vom Katzenbusch der DJK SpVgg. 07 Herten (wo man zumeist auf Aschenebenplatz spielte) zur Anlage von Blau-Weiß Westfalia Langenbochum umgezogen. Hier spielt man auf Kunstrasen, Platz 2 der Anlage. Dieser bietet auf beiden Längsseiten Stufen.
Platz 1 wurde vor Jahren besucht, hier.

Spielbilder hier












Platz 1:






Freitag, 8. März 2019

10.02.19 TSV Beyenburg : SV Bayer Wuppertal - Sportplatz Albertshöhe

1) 10.02.2019: TSV Beyenburg 1945 gg. SV Bayer Wuppertal 1952, 0:2 (0:0), 48 Zuschauer, Sportplatz Albertshöhe Wuppertal, 19. Spieltag Kreisliga A Wuppertal-Niederberg, Auslastung: 2,4%

Entfernung zwischen den Plätzen: 22,2km
Hinspiel SVB : TSV 3:1

Eingetragene Namen:
Turn- und Sportverein 1945 Beyenburg e.V.
Sportverein Bayer Wuppertal e.V.

Beyenburg gegen Bayer, der Achte empfängt den Fünften und irgendwie hört es sich nach Mittelfeldgeplänkel an, jedoch stecken beide irgendwie noch im Abstiegskampf. Die Tabelle sieht eben ab dem 5. Platz arg eng aus.

Das Spiel ist dann geprägt von Wind und Starkregen, sodass kein ansehnliches Spiel entstehen kann. Optisch ist der TSV Beyenburg überlegen, aber Chancen bleiben Mangelware. Es geht irgendwie nie so richtig los heute.
Die zweite Halbzeit spielt der SV Bayer dann mit dem Wind im Rücken und genau dieser bringt dem SVB den Erfolg: Zwei Bälle landen im Tor, die ohne den Wind niemals fallen würden. Das erste ein Freistoß aus gut 35 Metern fliegt und fliegt und fliegt – und der Torwart sieht ziemlich dumm aus. Das zweite Tor sieht der Hüter wiederum blöd aus, denn ein Abschlag wird vom Wind gestoppt und Bayer schießt aus 30 Metern das zweite Dingen.

Der Sportplatz Albertshöhe liegt an der Siedlung Sondern und besitzt Kunstrasen. Dazu kommt ein kleiner Wall einseitig. Liga immerhin voll.













18.11.18 SC Düsseldorf-West : VfB Hilden - BZA Pariser Straße (DCfR linksrheinisch)


83) 18.11.2018: SC Düsseldorf-West 19/50 gg. VfB 03 Hilden, 2:0 (1:0), 146 Zuschauer, BZA Pariser Straße Platz 1, 16. Spieltag Oberliga Niederrhein, Auslastung: 4,17%

Entfernung der Vereine zum Platz:
SCW – 2,7km / VfB - 22km

Eingetragene Namen:
Sportclub Düsseldorf-West 1919/50 e.V.
Verein für Bewegungsspiele 03 e. V. Hilden

Oberliga in der Landeshauptstadt, obwohl man schon beim SC Düsseldorf-West war. Es ging heute aber nicht zur Schorlemer Straße, sondern zur Anlage des Düsseldorfer CfR linksrheinisch 1919, wohin der SC West aktuell ausweichen muss, da man zuhause neuen Kunstrasenbelag bekommt. Heute findet dabei das letzte Mal ein Heimspiel in der Ferne statt.
Der SC West ist dabei Vorletzter und empfängt den VfB 03 Hilden, die nur knapp über dem Strich stehen. Ein Abstiegsduell gibt es also zu sehen.

Das Spiel bestimmt dann deutlich der Gast, aber nur in der Anfangsphase. Ab Minute 15 übernimmt dann der Gastgeber das Spiel und geht auch nach 20 Minuten direkt in Führung. Irgendwie plätschert das Spiel aber nur so dahin und bis weit in die zweite Halbzeit geht das so weiter, bis der VfB 03 doch wieder mehr Offensivgeist zeigt – am Ende kommt dabei aber nichts herum und West macht noch das 2:0 kurz vor Ende.

Die Bezirksportanlage Pariser Straße des CfR links besitzt Kunstrasen. Dazu kommt dann auf beiden Seiten Ausbau, die Gegenseite hat hier einen erhöhten Bereich (mit Boulebahn) zu bieten, sowie einen Unterstand. Die Hauptseite kommt mit Stufen daher, sowie einem Sitzblock aus alten Sitzschalen.

Spielbilder hier















Freitag, 30. November 2018

11.11.18 Genc Osman Duisburg : SV Hönnepel-Niedermörmter - Heinrich-Hamacher-Sportpark Platz 2


81) 11.11.2018: SV Genc Osman Duisburg 2007 gg. SV Hönnepel-Niedermörmter 1951, 3:1 (2:1), 91 Zuschauer, Heinrich-Hamacher-Sportpark Platz 2, 15. Spieltag Landesliga Niederrhein 2, Auslastung: 4,55%

Entfernung zwischen den Plätzen: 52,6km

Eingetragene Namen:
SV Genc Osman Duisburg e. V.
Spielvereinigung Hönnepel/Niedermörmter e. V. 1951

Landesliga Niederrhein 2 wieder komplett, denn die Osmanen spielen mittlerweile auf dem fertiggestellten Kunstrasen und nutzen den Rasen nebenan nur noch selten. Platz 1 mit Rasen und Platz 3 mit Asche wurden bereits besucht, siehe hier Platz 1 und hier Platz 3.

Heute empfing der Aufsteiger von Genc Osman also den ehemaligen Oberligisten HöNie und letztlich ist es ein Mittelfeldduell, bei dem beide Kontrahenten noch in unterschiedliche Richtungen gucken könnten, denn die Neumühler schielen nach zur Tabellenspitze, während HöNie nach unten gucken muss.

Das Spiel sieht dann auch genau so aus, denn GO ist fußballerisch deutlich überlegen, die ersten 2-3 Chancen bekommt aber der Gast. Der Gastgeber kriegt aber das Spiel mehr und mehr unter Kontrolle und nach 20 Minuten fällt das 1:0, wenige Minuten später das 2:0, beide Tore unter freundlicher Mithilfe des Torwarts der HöNie. Dass der Gast im direkten Gegenangriff das 2:1 erzielt, spielt in der ersten Halbzeit keine Rolle mehr, es bleibt GO besser – Tore fallen nicht mehr.
Die zweite Halbzeit muss Hönnepel-Niedermörmter mehr machen und versucht alles, den Ausgleich zu erzielen. Einige Male kommen sie gefährlich vor das Tor der Osmanen, aber mit fortlaufender Spielzeit immer kopfloser und am Ende erzielt Duisburg 10 Minuten vor Ende das erlösende 3:1, das auch der Entstand ist.

Gespielt wird also mittlerweile meist auf Platz 2 im Sportpark, einem Kunstrasenplatz, den der SV Genc Osman fein aufgepimpt hat, denn man hat einen unüberdachten Sitzblock mit roten Sitzschalen errichtet.

Spielbilder hier